Projektreise Suedamerika2013

Eine Reise für die Eva Niemack- Claudia Jahnke Stiftung mit Plan International


Hinterlasse einen Kommentar

14. Tag: Leymebamba

Heute wollten wir eigentlich auf Pferden zu den Ruinen von La Congona reiten (da der Weg viel zu beschwerlich und vor allem total schlammig ist), aber es schüttete wie aus Kübeln. Daher sagten wir die Unternehmung ab, denn die Aussicht vier Stunden im Regen auf einem Gaul  zu trotten erschien uns dann doch nicht so verlockend.

DSC_0769Also verkürzten wir unser Kulturprogramm auf den Besuch des Museums von Leymebamba und da die Sonne sich auch kurz blicken ließ, spazierten wir die 3 km zurück in den Ort. Das Museum beherbergt die über 200 Mumien, die im District Leymebamba an der Laguna del Condor gefunden und archäologisch gesichert wurden.

DSC_0776Es handelt sich wahrscheinlich um Chachapoyas-Mumien, allerdings bereits aus der Zeit, als die Inkas diese überfallen hatten. So kann nicht gewiss gesagt werden, ob nicht der eine oder andere Inka dabei ist. Andreas konnte uns viel darüber erzählen, da er mit dem Anthropologen Peter Lerche bekannt ist, der an der Sicherung der Mumien maßgeblich beteiligt war. Einiges über die Mumien von Leymebamba kann man nachlesen.

DSC_0780

DSC_0785

DSC_0800

Am Nachmittag war noch Zeit ein bißchen durch das Städtchen zu drempeln und einige Bilder zu schießen. Sehr schön waren die typischen kleinen Balkone zu betrachten und halt Dorfleben in der Regenzeit….

DSC_0808  DSC_0806

DSC_0819  DSC_0823

DSC_0826

DSC_0832

DSC_0840

DSC_0841